Dienste

Arbeitssicherheit / EKAS

Die Arbeitssicherheit ist in der Schweiz seit 1984 im Unfallversicherungsgesetz (UVG) geregelt. Die Eidgenössische Koordinationskommission für Arbeitssicherheit EKAS hat die Aufgabe, als zentrales Organ die Arbeit der verschiedenen Durchführungsorgane (z.B. Suva, Kantone, Fachorganisationen u.a.) zu koordinieren. Für die EKAS steht die Prävention von Berufsunfällen und Berufskrankheiten im Zentrum.

Wer ist diesen Richtlinien unterstellt?
Die Einhaltung der Richtlinien ist nicht freiwillig, sondern gesetzliche Pflicht.Eine EKAS-Lösung benötigen Suva-versicherte Betriebe, die der Berufsunfallversicherung mehr als 0.5 % Prämien bezahlen und solche mit zehn und mehr Angestellten (inkl. Inhaber). Dies betrifft mit wenigen Ausnahmen alle Betriebe in den Branchen Werbetechnik und Siebdruck.
Was fordern diese Richtlinien?
Die betriebsinternen Gefährdungen und Probleme bezüglich Sicherheit und Gesundheitsschutz müssen bekannt sein. Das Grund- und Fachwissen zur Gefahrenanalyse und zu deren Lösung muss in der Firma vorhanden sein. Die praktische Umsetzung soll durch konkrete ganzheitliche Massnahmen erfolgen.
Der VWP hat die Lösung
Mit der VWP-Branchenlösung und den dazugehörigen Hilfsmittel wie einem Ordner-Handbuch, Checklisten, Massnahmenkatalogen etc. kann Ihre Firma das verlangte Sicherheitssystem einrichten. Sie tun dies in Eigenverantwortung.
Was kostet die Branchenlösung?
Angeboten wird die Standard Lösung oder die All Inclusive Lösung für Mitglieder und Nichtmitglieder des Verbandes Werbetechnik+Print. Die Geschäftsstelle gibt Ihnen gerne Auskunft.


mehr

Messsystem LumCon

Lichtemissionen nehmen einen immer wichtigeren Stellenwert in der gesamten Werbebranche ein. Die behördlichen Auflagen zu erfüllen und korrekte Messungen von Lichtemissionen durchzuführen, ist ein grosses Befürfnis der Werbebranche. Dies auch zum Vorteil des sozialökologischen Umfeldes. Das Messsystem LumCon wurde in Zusammenhang mit einer Fachhochschule entwickelt und wissenschaftlich begleitet.

Reporting

das einfache Messverfahren ermöglicht die übersichtliche Darstellung der Messergebnisse und ein reproduzierbares Reporting. Mit Lumcon erhalten Hersteller, Händler und Behörden ein Instrument, mit dem sie verbindliche Grundlagen und reelle Werte schnell sowie einfach festhalten und kommunizieren können. Das System unterstützt die Leucht- und Werbebranche bei der verbindlichen Umsetzung der Auflagen diverser Reglemente und Verordnungen.

Behörden

Infolge diverser Behördenverordnungen diskutierte die technische Kommission des VWP mehrmals die aktuelle Reklamebewilligungspraxis, deren Vorgabewerte und Messmethoden. Dabei nahm sie zur Kenntnis, dass immer häufiger lichttechnische Anforderungen gestellt werden, die oft zu Diskussionen Anlass gaben.

Ressort Technik

Das Ressort Technik des Verband Werbetechnik und Print beansprucht für sich das Kompetenzzentrum für Leuchtwerbung zu sein. Das Ziel ist die proaktive Integration zukunftsgerichteter Technologien.


mehr

Technische Expertise

Im Reglement sind die Bedingungen für die Expertise aufgeführt, welche durch beide Parteien eingehalten werden müssen.


Weitere Informationen

FESPA

Der VWP ist Mitglied des internationalen Dachverbands FESPA (Federation of Screen and Digital Printers Associations). Das Netzwerk mit dem sprachverwandten Ausland generiert fruchtbare Synergien, die wir an verschiedensten Veranstaltungen pflegen.

Weitere Informationen über die FESPA finden Sie unter www.fespa.com.

 


Sponsorenkonzept

Der Verband Werbetechnik+Print will den Bereich Sponsoring gezielt nutzen, um sich auf diese Weise neue finanzielle Mittel zu erschliessen. Die steten und schnellen Veränderungsprozesse bezüglich Ausbildung und Arbeitsmittel verlangen nach einer professionellen Verbandsarbeit.

Sponsorenkonzept

Unsere Sponsoren